Für Referenten

Ich möchte gerne selbst Referent bei Rent a Jew werden. Geht das? Natürlich! Rent a Jew soll weiter wachsen, damit möglichst viele Menschen von dem Angebot profitieren können. Jeder neue Referent hilft uns dabei. Wenn Du Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit hast, dann kontaktiere uns über Mitmachen. Wir melden uns bei Dir und besprechen alles Weitere.

Was muss ich als Referent mitbringen? In erster Linie solltest Du Leidenschaft mitbringen – und die Überzeugung, dass Dialog Menschen einander näher bringen und Vorurteile abbauen kann. Außerdem sollte Deine jüdische Identität eine große Rolle in Deinem Leben und Denken spielen. Dies kann sich auf vielfältige Weisen ausdrücken. Wir begrüßen es, wenn Referenten verschiedene Hintergründe haben und heißen Dich willkommen, ob Du nun orthodox, konservativ, liberal oder atheistisch bist. Wichtig ist jedoch, dass Du gegenüber anderen Richtungen und Interpretationen des Judentums aufgeschlossen bist, damit Du diese in der Fragerunde möglichst neutral darstellen kannst.

Ich habe noch nie einen öffentlichen Vortrag gehalten. Ist das ein Hindernis? Nein. Wenn Du kommunikationsfreudig bist und keine Angst hast vor fremden Menschen zu sprechen, dann ist das kein Problem. Rent a Jew wird Dir vor Deinem ersten Einsatz ein Briefing geben, damit Du Dich sicherer fühlst.

Über welche Themen soll ich als Referent sprechen? Das Publikum möchte vor allem Dich und Deine persönliche Geschichte kennen lernen. Es geht also in erster Linie um Deine Lebensgeschichte, um Deine persönliche Bindung zum Judentum, um Deine Erfahrungen als Jude in Deutschland usw. Sicherlich kann es nicht schaden, wenn Du ein paar allgemeine Informationen über jüdisches Leben in Deutschland parat hast. Bei Bedarf helfen wir Dir gerne Deine Kenntnisse aufzufrischen. Bitte mache Dir keine Sorgen über mögliche Wissenslücken: Du sollst keinen akademischen Vortrag halten.

Falls es jedoch ein Thema gibt, mit dem Du Dich aufgrund Deiner Lebenserfahrung besonders gut auskennst, lass es uns wissen.

Ich bin zeitlich nicht sehr flexibel und könnte nur an einem bestimmten Wochentag als Referent einspringen. Ist das ein Problem? Das ist überhaupt kein Problem. Bitte teile uns möglichst früh mit, zu welchen Zeiten Du für Referentenbesuche zur Verfügung stehst. Grundsätzlich bemühen wir uns, Referenten an Institutionen in ihrer jeweiligen Stadt zu vermitteln. Wenn Du bereit bist Vorträge auch in anderen Städten zu halten, lass es uns wissen.